31.01.2018

Bewerbungsschluss für die Sondereinstellung bei der Bereitschaftspolizei Brandenburg für (ehemalige) Feldwebel der Bundeswehr für den Ausbildungsbeginn zum 01.04.2018

Sondereinstellung Feldwebel zum 01.04.2018
Von der Bundeswehr zur Bereitschaftspolizei in 18 Monaten

Die Polizei Brandenburg bietet (ehemaligen) Feldwebeln der Bundeswehr eine berufliche Perspektive in einer universellen und zugleich sehr spezialisierten Komponente der Polizei. Ob als Gruppenbeamter, Taucher, Einsatzkoch, Funker, Beobachter auf dem Wasserwerfer oder örtlicher Schießtrainer – die Bereitschaftspolizei bietet wie kaum eine andere Einheit ein breitgefächertes Tätigkeitsfeld.

Ausbildungsinhalt:
Die 18 monatige Ausbildung unterteilt sich in zwei Theorieabschnitte, die zentral in Potsdam unterwiesen werden und einen praktischen Teil in einer von Ihnen gewählten Einsatzhundertschaft mit Standort Potsdam, Oranienburg, Cottbus oder Frankfurt (O.) Im Anschluss werden Sie zur Polizeimeisterin /  zum Polizeimeister auf Probe ernannt und an diesem Standort eingesetzt. Nach drei Jahren können Sie sich für andere vollzugspolizeiliche Verwendungen landesweit bewerben.

Voraussetzungen:

  • Sie sind Unteroffizier mit Portepee und haben bis zum 01.04.2018 eine Dienstzeit von mindestens neun Jahren abgeleistet
  • Ihre Dienstzeit bei der Bundeswehr endet spätestens am 30.09.2019
  • Für die Dauer der Ausbildung haben Sie einen Anspruch auf Besoldung/Übergangsgebührnisse
  • Neben Ihrer beruflichen Qualifikation verfügen Sie über Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsstärke
  • Sie sind körperlich leistungsfähig und handeln auch in Stresssituationen besonnen
  • Sie haben mindestens das Schwimmabzeichen „Silber“ und einen „Erste-Hilfe-Kurs“ absolviert


Auswahlverfahren:
Der Polizeiberuf stellt hohe Anforderungen an die intellektuellen, charakterlichen und körperlichen Voraussetzungen. Das Auswahlverfahren beinhaltet eine polizeiärztliche Untersuchung, einen Sportleistungstest sowie ein Auswahlgespräch.

Bewerbung:
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie ihre schriftliche Bewerbung (s. Ausschreibung im Downloadbereich) bis zum 31.01.2018 an:

Polizeipräsidium Land Brandenburg
Behördenstab, Stabsbereich 3
Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam

Für Rückfragen steht Ihnen das Ausbildungsbüro der Bereitschaftspolizeiabteilung (Frau Gärtner 0331/5686 333) zur Verfügung.   

Hier geht es zur Ausschreibung >>

Weitere Infos entnehmen Sie diesem Flyer >>