Die Landesversammlung fand im Ostsee-Ressort Damp statt (Foto: DBwV)

Die Landesversammlung fand im Ostsee-Ressort Damp statt (Foto: DBwV)

06.04.2017
js

Mit- und Mutmacher

Damp. In Damp an der Ostseeküste ist die Landesversammlung Nord mit Plenarsitzungen zu Ende gegangen. Neben der Verabschiedung weiterer Anträge aus den Kameradschaften standen am Donnerstag noch Ehrungen und ein Schlusswort des Landesvorsitzenden auf der Tagesordnung. Die Ziele der Veranstaltung wurden erfüllt und damit von Seiten des Landesverbandes Nord die Weichen für die Hauptversammlung des DBwV in Berlin gestellt.

Während einer der Sitzungen im Plenum nahm Oberstleutnant Andreas Brandes mehrere Auszeichnungen vor. Der Landesvorsitzende ehrte vor den Delegierten seinen Vorgänger, Oberstabsfeldwebel a.D. Hans-Dieter Petersen, für 25 Jahre Mitgliedschaft im DBwV und Oberstabsfeldwebel a.D. Johann Harms für vier Jahrzehnte. Die Verdienstnadel des Verbands in Gold erhielten die pensionierten Stabsfeldwebel a.D. Klaus Dräger und Hendrik Grüger für ihre hervorragende Arbeit als Mandatsträger.

Sehr gute Veranstaltung


Kapitänleutnant a.D. Peter Braunshausen zeigte sich als stellvertretender Landesvorsitzender zum Ende der dreitägigen Veranstaltung zufrieden: „Aufgefallen ist, dass die Delegierten sehr gut motiviert und engagiert waren. Es zeigte sich, dass das Team Nord, also Vorstand, Mitarbeiter und alle Delegierten, aus Mit- und Mutmachern bestehen. Ich erwartet deshalb, dass es auch künftig eine Freude sein wird, sich für den Landesverband Nord zu engagieren.

Auch die Bilanz von Oberbootsmann Petra Hruschka fällt weitgehend positiv aus: „Die Arbeit in meinem Ausschuss hat mit offenen Diskussionen gut funktioniert, das war zielgerichtet und erfolgreich.“ Die Marineangehörige bedauerte allerdings, dass im Plenum nicht mehr Raum zur Verfügung stand, die Empfehlungen anderer Ausschüsse ausführlicher zu besprechen. Sie ist sich allerdings klar darüber, dass dies den Zeitrahmen gesprengt hätte.

„Die Veranstaltung war wie immer durch die Landesgeschäftsstelle hervorragend vorbereitet“, stellte Hauptmann a.D. Joachim Cieluch fest, „eine sehr informative Versammlung, die Zusammenarbeit und der Austausch in den Gremien rege und fruchtbar. Besonders die Vorträge des Landes- und des Bundesvorsitzenden haben mir gut gefallen, die Inhalte daraus werde ich an meine Kameradschaft weitergeben“, versprach Cieluch abschließend.

Humor und Harmonie

Als eine weitere der wenigen Frauen war Stabsunteroffizier Melanie Geyer in Damp dabei. „Die Zusammenarbeit lief reibungslos, Fragen wurden einem auch von alten Hasen offen beantwortet. Deshalb habe ich mich als Mitglied des Tagungspräsidiums sehr wohl gefühlt“, freute sie sich. Die junge Dame in Luftwaffenuniform weiter: „Ich würde es deshalb gut finden, wenn sich mehr weibliche Bundeswehrangehörige im Verband engagieren und an solchen Versammlungen teilnehmen würden.“

Andreas Brandes blickte augenzwinkernd auf die dreitägige Veranstaltung zurück. Der Landesvorsitzende hatte in seiner Begrüßungsrede von einem „Familientreffen“ gesprochen und sah am Ende seine Erwartungen erfüllt: „Harmonie, Humor und Zusammenhalt haben diese Antragsversammlung zum Erfolg getragen.“ Eine Einschätzung, der sich die Teilnehmer der Tagung sicher anschließen werden. 

Mit Rat und Hilfe stets an Ihrer Seite!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Ihre Ansprechpartner