Über Oberstabsfeldwebel a.D. Manfred Grodzki

Mit der Benennung des Instituts erinnert der DBwV an Oberstabsfeldwebel a.D. Manfred Grodzki (1936 – 1997), der im DBwV als Stellvertreter des Bundesvorsitzenden 1985 – 1997 in der täglichen Praxis der betrieblichen Mitbestimmung, wie auch dienstlich bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand 1989 als langjähriger Vorsitzender des Personalrats beim Heeresamts und zuletzt als 1. Stellvertretender Vorsitzender des Hauptpersonalrats beim Bundesministerium der Verteidigung den Gedanken der Inneren Führung praktisch vorgelebt hat.

Wir ehren damit auch sein unablässiges Engagement als "Vater der Wehrpflichtigen" im Verband, sowohl in der Betreuung der Beisitzer Wehrpflichtige in den Gremien wie auch in zahlreichen Funktionen des Bereichs Betreuung, insbesondere für die Mannschaftsheime der Bundeswehr.