02.12.2015
asc

Gemeinsam für Verbesserungen in der Beihilfe

Der DBwV hat die Initiative übernommen und Vertreter des dbb, Beamtenbund und Tarifunion, eingeladen, um ein gemeinsames Vorgehen für Verbesserungen in der Bundesbeihilfeverordnung anzugehen. Unter der Leitung des Vorsitzenden Ehemalige, Reservisten und Hinterbliebene des DBwV, Hauptmann a.D. und Stabshauptmann d.R. Albrecht Kiesner, diskutierten die Experten Ideen und Möglichkeiten.

Das Ergebnis des konstruktiven Gedankenaustausches: DBwV und dbb entwickeln gemeinsam ein Forderungspapier zur Fortentwicklung der Bundesbeihilfeverordnung. Beide Verbände wollen an einem Strang ziehen, um der Politik Wege für die erforderlichen Verbesserungen aufzuzeigen. Änderungen sind vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung unumgänglich, da eine Steigerung der Krankheitskosten zwangsweise folgen und die Beihilfeleistungen nach ihrem jetzigen Stand somit über Gebühr strapazieren wird. Der DBwV hält Sie auf dem Laufenden!