Für Veteranen - Veteranenkongress

It´s the final countdown: Der erste deutsche Veteranenkongress steht in den Startlöchern.

Am 21.02.2024 geht es los. Alle wesentlichen Akteure und Initiativen der deutschen Veteranenbewegung kommen erstmals in Berlin zusammen und beraten vertraulich, wie es weitergeht mit Deutschlands Veteranenkultur.

Der zweite Tag hat es in sich. Denn zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern u.a. aus Politik, Presse, Wirtschaft und Zivilgesellschaft wird diskutiert, wie man Deutschlands Veteranenpolitik voranbringen kann, denn wir sind nur #GemeinsamStark.

Natürlich könnt auch ihr ein Teil von all dem sein. Auszüge des zweiten Kongresstages werden live auf der Instagramseite des BundeswehrVerbandes übertragen.

Ab 10.30 Uhr stellen sich vier Abgeordnete des Deutschen Bundestages den Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer.

Mit dabei sind:

Copyright: Hans Ziertmann

Johannes Arlt, SPD

 
 
Copyright Foto: Hans Ziertmann
Copyright: Daniel Meissner

Merle Spellerberg, Bündnis 90/Die Grünen

 
 
Copyright Foto: Daniel Meissner
Copyright: Diana Schwartz

Nils Gründer, FDP

 
 
Copyright Foto: Diana Schwartz
Copyright: Susanne Domaratius-Enders

Kerstin Vieregge, CDU/CSU

 
 
Copyright Foto: Susanne Domaratius-Enders

Stellt unter einem entsprechendem Instagram-Post gerne selbst eure Fragen rund zum Themenbereich „Anerkennung und Wertschätzung für Deutschlands Veteraninnen und Veteranen“ und seid dadurch ein Teil der deutschen Veteranenbewegung.

Good to know:  Die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse des ersten Tages werden zuvor ab ca. 09.45 ebenfalls via Livestraem bei Instagram übertragen.

Seid dabei, wenn Deutschlands Veteranenpolitik einen weiteren großen Schritt nach vorne macht.

Hier nochmal alles auf einen Blick:

Timetable Veteranenkongress

Mittwoch, 21. Februar 2022
Start des ersten deutschen Veteranenkongresses in Berlin (vertraulicher Teil)

Donnerstag, 22. Februar 2022
öffentlichkeitswirksame Präsentation der Ergebnisse aus Tag 1

ab ca. 9.45 Uhr: Insta Live
Präsentation der Ergebnisse

ab ca. 10.30 Uhr: Insta Live
Austausch mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages - auch ihr könnt interaktiv eure Fragen stellen

Prominente Schirmherrschaft

Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) ist Schirmfrau des vom BundeswehrVerband ausgerichteten ersten deutschen Veteranenkongresses im Februar 2024.

"Veteraninnen und Veteranen verdienen unsere besondere Wertschätzung. Sie haben zusammen mit Ihren Familien, Freundinnen und Freunden oft große persönliche Opfer erbracht - gerade bei den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Es ist wichtig, dass die gesellschaftliche Aufmerksamkeit und Anerkennung für ihre Leistungen gestärkt werden. Ich unterstütze auch deshalb sehr gerne als Schirmfrau diesen ersten Deutschen Veteranenkongress. Wir Bundestagsabgeordneten haben für unsere Parlamentsarmee eine besondere Verantwortung."

Neues Jahr - neue Projekte. Die Invictus Games liegen hinter uns, doch die Themen Anerkennung und Wertschätzung für Deutschlands Soldatinnen und Soldaten sowie Veteraninnen und Veteranen bleiben.

Deshalb veranstaltet der BundeswehrVerband vom 21. bis 22. Februar 2024 im Herzen Berlins den ersten Deutschen Veteranenkongress mit wichtigen Vertretern und Multiplikatoren der deutschen Veteranenbewegung.

Ein vielfältiges und inhaltlich knackiges Programm sowie spannende Gäste werden erwartet.

Wir freuen uns auf zwei ereignisreiche Tage.

Natürlich nehmen wir euch hier – so gut es geht - mit.

Stay tuned.

Stimmen zum Veteranenkongress

„Die Bundeswehr als Organisation und auch die Veteranen genießen ein hohes Ansehen in der Gesellschaft. Die Bevölkerungsbefragung des ZMSBw zeigt dies seit vielen Jahren. Diese positive Einstellung in der Bevölkerung wird aber nicht von allen Soldatinnen und Soldaten so wahrgenommen. Der Veteranenkongress ist das ideale Forum, um zu diskutieren, warum das so ist und wie man hier Brücken bauen kann.“

(Dr. Timo Graf, wissenschaftlicher Angestellter im Forschungsbereich Militärsoziologie am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr)

"Mir ist bewusst, dass jede Vereinigung ihre Identität wahren will, aber wenn es darum geht ein gemeinsames Ziel zu vereinbaren und zu verfolgen, muss man zwingend mit einer Stimme sprechen."

Uwe Köpsel
Vorsitzender der Soldaten Veteranen Stiftung