DBwVAktuelle ThemenBlickpunkt

Rauchspur zum Abschied: Panzerabwehrsystem TOW macht Platz für MELLS

Hat der TOW-Schütze das Ziel anvisiert, betätigt er den Auslöser und der Lenkflugkörper jagt feindlichen Kampfpanzern bis zu einer maximalen Reichweite von 3.750 Metern entgegen. Foto: Bundeswehr/Daniel Uphaus

Hat der TOW-Schütze das Ziel anvisiert, betätigt er den Auslöser und der Lenkflugkörper jagt feindlichen Kampfpanzern bis zu einer maximalen Reichweite von 3.750 Metern entgegen. Foto: Bundeswehr/Daniel Uphaus

22.02.2021
ssc

Rauchspur zum Abschied: Panzerabwehrsystem TOW macht Platz für MELLS

„Für mich schon ein sehr emotionaler Tag“, bringt Oberst Markus Meyer es im fulminanten Abschiedsvideo bei Twitter auf den Punkt. Der Kommandeur des Fallschirmjägerregiments 26 ist genau genommen mit dem drahtgelenkten Flugkörper aufgewachsen, schoss 1996 damit zum ersten Mal als Fahnenjunker. Schon damals war das TOW-Panzerabwehrsystem (Tube launched, Optically tracked, Wire guided) 22 Jahre bei der Bundeswehr im Einsatz.

1974 wurden in Münsingen die ersten Lenkflugkörper durch die Luftlandebrigade 26 verschossen, nach gut einem halben Jahrhundert im Einsatz ist die Ära TOW beendet. Zum Abschied zelebrierte die Kompanie ein letztes TOW-Schießen auf kurze Entfernungen. Auf dem treuen Wegbegleiter, dem Wiesel, geht es ab in Stellung. Das altbewährte Duo galt jahrzehntelang als „flink und gefährlich“, der Minipanzer lässt sich nicht nur problemlos transportieren, er ist mit seinen 2,17 Metern Höhe im Gelände kaum auszumachen. Jetzt heißt es Warten für den Waffenträger, für das Nachfolgesystem MELLS muss das Vollkettenfahrzeug erst umgerüstet und modernisiert werden.

Anders als TOW ermöglicht das MELLS-System nämlich auch einen Angriff von oben, genau dort, wo die Schutzpanzerung eines Kampfpanzers am schwächsten ist. Es ist bereits bei den schweren Infanteriezügen der Fallschirmjägerkompanien im Einsatz, dort wird es allerdings noch zu Fuß transportiert. Dennoch ein würdiger Nachfolger, auch wenn Oberst Markus Meyer im Abschiedsvideo ein bisschen Wehmut nicht verbergen kann: „So ein kleines bisschen hängt das Herz noch am alten System, das gibt man nicht so ganz einfach her.“

Mit Rat und Hilfe stets an Ihrer Seite!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Alle Ansprechpartner im Überblick