Europäisches Engagement

Der DBwV arbeitet zusammen mit verschiedenen europäischen und internationalen Organisationen, um die Interessen der Mitglieder auch bei Entscheidungen mit internationalem Bezug und auf europäischer Ebene effektiv vertreten zu können.

  • Oberstleutnant Thomas Sohst im Interview: Warum der BundeswehrVerband sich in zwei europäischen Interessenvertretungen engagiert. (PDF)

EUROMIL

Der DBwV war 1972 Gründungsmitglied von EUROMIL, der europäischen Organisation der Militärverbände. EUROMIL ist ein Zusammenschluss von inzwischen rund 40 Militärverbänden aus ganz Europa mit einer Geschäftsstelle in Brüssel. EUROMIL ist bei verschiedenen internationalen Institutionen und Organisationen vertreten. So hat EUROMIL beispielsweise beim Europarat Partizipationsstatus und ist beim Europäischen Parlament als Interessenvertreter akkreditiert. EUROMIL unterhält ebenfalls engen Kontakt zur NATO, zur Europäischen Kommission und zum Europäischen Rat. Seit 2012 vertritt Hauptmann Jörg Greiffendorf den DBwV im Vorstand und seit Oktober 2016 ist er der Vizepräsident von EUROMIL.

CESI

Nach 2-jährigem Beobachterstatus ist der DBwV seit Januar 2014 Mitglied bei CESI, der „Europäischen Vereinigung der unabhängigen Gewerkschaften“. CESI ist eine Vereinigung von Gewerkschaften und Verbänden sowie Gewerkschaftsbünden aus ganz Europa, die ihren Schwerpunkt im öffentlichen Dienst und verwandten Bereichen hat. CESI nimmt am „Sozialen Dialog“ der Europäischen Union in verschiedenen für den öffentlichen Dienst relevanten Sektoren teil. CESI ist gegliedert in sogenannte „Berufsräte“, die sich mit den Themen der unterschiedlichen Berufssparten bzw. Sachgebieten beschäftigen. Der DBwV ist im Berufsrat „Verteidigung“ und anderen Berufsräten bei CESI vertreten. Die Leitung des Berufsrates "Verteidigung" wurde OTL Thomas Sohst (LV West) übertragen.

Europäische Bewegung Deutschland

Der DBwV ist langjährig Mitglied der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD). Die EBD ist eine überparteiliche, staatlich geförderte Organisation zur Förderung des europäischen Gedankens. Sie stellt ein zivilgesellschaftliches Netzwerk für Europa in Deutschland dar, dessen über 200 Mitgliedsorganisationen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen kommen, darunter Wirtschafts- und Berufsverbände und Gewerkschaften. Die EBD informiert als Mittlerorganisation des Auswärtigen Amtes über Europapolitik, und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den europapolitischen Dialog zwischen Gesellschaft und Politik in Deutschland zu organisieren und zu fördern.

World Veterans Federation

Der DBwV ist Mitglied der World Veterans Federation (WVF). Die WVF ist eine internationale gemeinnützige Organisation, unabhängig von Regierungen oder politischen Richtungen, der rund 180 Organisationen, die die Interessen von Veteranen vertreten, aus 96 Ländern weltweit angehören. Die Ziele der WVF sind: Vertretung der Interessen der Veteranen und Kriegsversehrten sowie ihrer Familien in allen Aspekten; Eintreten für internationalen Frieden und Sicherheit; Einsetzen für die volle Integration der Veteranen und Kriegsversehrten in die Gemeinschaft; Förderung des Austauschs von Fachwissen und Erfahrungen.